Vortrag (Windrose/GAT): Wald, Demokratie und Selbstorganisation
Sep
1
5:30 nachm.17:30

Vortrag (Windrose/GAT): Wald, Demokratie und Selbstorganisation

Vortrag: Wald, Demokratie und Selbstorganisation

Silvia Baptista

Start 17:30

Welche Bilder haben wir im Kopf, wenn wir an Wald denken? Wie lassen sich globale Prozesse mit diesen Bildern erklären? Können positiv besetzte Bilder menschliches Verhalten beeinflussen? Ist Wald ein Instrument von Abhängigkeit und Herrschaft? Und wer darf über die Zukunft des Waldes entscheiden?

Veranstaltung ansehen →
Vortrag (Windrose/GAT): Klimabilder
Sep
1
4:00 nachm.16:00

Vortrag (Windrose/GAT): Klimabilder

Vortrag: Klimabilder

Prof. Dr. Birgit Schneider, Medienökologin Uni Potsdam

Start 16:00

Welche Bilder haben wir im Kopf, wenn wir an Wald denken? Wie lassen sich globale Prozesse mit diesen Bildern erklären? Können positiv besetzte Bilder menschliches Verhalten beeinflussen? Ist Wald ein Instrument von Abhängigkeit und Herrschaft? Und wer darf über die Zukunft des Waldes entscheiden?

Veranstaltung ansehen →
Kurzpräsentationen
Aug
25
8:00 nachm.20:00

Kurzpräsentationen

Internationale Best Practice Beispiele agonistischer und partizipativer Raumpolitik

Sowohl die gesellschaftlichen als auch die politischen Rahmenbedingungen unter den Stadtentwicklung und ­planung stattfinden, haben sich in den letzten Jahren verändert. Insbesondere in Städten fordern immer häufiger unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen mehr Partizipation, eine Abkehr der Stadtplanung von der dominierenden Marktorientierung in der Planungspraxis und eine Stadtentwicklung von unten …

Veranstaltung ansehen →
Podiumsdiskussion (Hangar 7): 3. Raum - Technologie  - Vernetzung
Aug
25
6:00 nachm.18:00

Podiumsdiskussion (Hangar 7): 3. Raum - Technologie - Vernetzung

Podiumsdiskussion (Hangar 7): 3. Raum - Technologie - Vernetzung

Wie können sich die digitalisierte Stadt und die Kulturlandschaft gegenseitig helfen? Welche Modelle lassen sich für die Entwicklung großer innenstädtischer Räume denken, bei denen Kultur, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Forschung gemeinsam in die Weiternutzung einbezogen werden? Welche Erkenntnisse lassen sich aus aktuellen Versuchen städte„smarter“ zu machen ziehen? Und welche Rolle könnten …

Veranstaltung ansehen →
Podiumsdiskussion (Hangar 7): 2. Raum - Atmosphären - Öffentlichkeit
Aug
24
7:00 nachm.19:00

Podiumsdiskussion (Hangar 7): 2. Raum - Atmosphären - Öffentlichkeit

Podiumsdiskussion (Hangar 7): 2. Raum - Atmosphären - Öffentlichkeit

Räume sind niemals einfach nur Bauwerke. Es sind räumliche Strukturen, die unser persönliches Wohlbefinden, individuelles Verhalten und soziales Miteinander mehr oder weniger bewusst beeinflussen. Wurde dieses Wissen in der Architekturgeschichte vor allem in öffentlichen und repräsentativen Gebäuden wie der Villa, dem Theater, dem Gotteshaus, usw. praktiziert …

Veranstaltung ansehen →
Impulsvortrag und Podiumsdiskussion (Hangar 7): 1. Stadt - Raum - Politik
Aug
23
7:00 nachm.19:00

Impulsvortrag und Podiumsdiskussion (Hangar 7): 1. Stadt - Raum - Politik

Impulsvortrag und Podiumsdiskussion (Hangar 7)

War Stadtentwicklungspolitik bis in die 1960er Jahre hinein weitgehend von einem Denken in Masterplänen und Herrschaftswissen dominiert, hat sich die Rolle der Architekten und Stadtplaner nicht zuletzt infolge von zahlreich gescheiterten Bauprojekten wie etwa sozial absteigende Trabantenstädte sowie dem daraufhin wachsenden Widerstand der Bevölkerung grundlegend verändert. Heute werden Architektur- und Stadtplanungsstudenten …

Veranstaltung ansehen →
Jun
1
zu 24. Juni

Torhausfestival

  • Google Kalender ICS

Wie wollen wir leben? Im Tempelhofer Flughafen, in Berlin und auf der Welt? Rund um diese Fragen wollen wir in drei Wochen den Tempelhofer Flughafen aktivieren und lieben lernen. Wir wollen voneinander lernen, wie dieser Freiraum entwickelt werden kann.

Das Torhausfestival bietet Raum zur Selbstorganisation und ist offen für alle, die offen sind. Hier wird das vielfältige Wissen und die Erfahrungen der Bürger*innen Berlins gebündelt und ein Weg skizziert, wie das Flughafengebäude für, von und mit uns entwickelt werden kann. Wir sind überzeugt, dass das geht. Die größte Freifläche Berlins – 100 % Solidarisch. Zukunftsfähig. Kooperativ.

Wir verstehen das Torhausfestival als im Prozess. Das Fest soll den Raum schaffen, die Zivilgesellschaft als wichtige Akteurin bei der Entwicklung des Gebäudes zu verwurzeln. 

Das TORHAUSFESTIVAL wird organisiert von der Gruppe THF:NEXT in Zusammenarbeit mit MEHRWERTVOLL e.V., unter der Trägerschaft von MICAMOCA PROJECT BERLIN e.V.

Hier findet ihr das Programm des Torhausfestivals

Veranstaltung ansehen →